Nach dem Crash ist vor dem Crash

Nachhaltigkeit statt unkontrollierte Profitgier als Maxime für unternehmerisches Handeln | Neues Fachbuch bei Springer Gabler

Nach dem Crash ist vor dem Crash

Coverabbildung des Buchs “Nach dem Crash ist vor dem Crash”

Berlin | Heidelberg | Wiesbaden, 04.04.2012. In der Weltwirtschaft hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Ausgelöst durch Finanz-, Banken- und Schulden-Crash in der EU wird Europa zum Motor der Neuorientierung. Gleichzeitig bestimmt die Psychologie zunehmend das Wirtschaften. Der Wirtschaftspsychologe und Innovationsberater Winfried Neun beschreibt in seinem gerade bei Springer Gabler erschienenen Fachbuch “Nach dem Crash ist vor dem Crash” die Hintergründe der letzten und aktuellen Krise. Anhand konkreter Beispiele aus seiner Beratungspraxis zeigt er auf, warum insbesondere psychologische Faktoren für die Entstehung von Krisen verantwortlich sind und was Arbeitsgeber und Arbeitnehmer daraus lernen können.

Auch wenn der griechische Schuldenschnitt gelungen zu sein scheint, bleibe das Grundproblem weiterhin bestehen, so der Springer Gabler-Autor: “Eine nachhaltige Konsolidierung der einzelnen Staatshaushalte kann nur mit grundlegenden Strukturreformen gelingen. Die beschlossenen Sparpakete reichen bei weitem nicht aus. Denn eine europaweite Schuldenbremse therapiert nur Symptome – sie führt nicht zu dem dringend benötigten Vertrauen und einer wirtschaftlichen Konsolidierung.” Diese sei nur zu erreichen, wenn grundlegende Änderungen im wirtschaftlichen Handeln ganzer Länder und in den Unternehmen stattfinden.

Der Strategie- und Innovationsexperte fordert einen Paradigmenwechsel: weg von der unkontrollierten Profitgier hin zu Nachhaltigkeit und Werterhaltung als Maxime für unternehmerisches Handeln. Nur mit einer auch auf wirtschaftspsychologische Aspekte eingehenden Unternehmens- und Innovationsstrategie, die den Nutzen für den Anwender in den Mittelpunkt stellt, lasse sich intelligentes und nachhaltiges Wachstum sicherstellen: “Innovationen sind keine rein technischen Fortschritte, sondern werden getragen von Menschen. Der aktuelle Hype um das neue iPad ist nur ein Beispiel für eine Innovation, die weniger technisch, denn konsequent an den Wünschen der Anwender orientiert ist.”

Winfried Neun ist einer der bekanntesten und profiliertesten Innovationsberater Deutschlands. Als Gründer und Geschäftsführer der K.O.M.® Kommunikations- und Managementberatung verfügt er über Erfahrungen aus mehr als 20 Jahren selbstständiger Beratungstätigkeit. Er ist gefragter Referent auf Kongressen und Symposien, Fachautor und Interviewpartner in namhaften Medien. Als Beirat arbeitet er für diverse mittelständische Unternehmen.

Weitere Informationen:
www.springer-gabler.de/Buch/978-3-8349-3418-5/Nach-dem-Crash-ist-vor-dem-Crash.html

Die Pressemitteilung sowie das dazugehörige Bildmaterial zum Herunterladen finden Sie hier:
<a href="http://www.springer-gabler.de/Pressemitteilung/3718/Nach-dem-Crash-ist-vor-dem-Crash.html“>www.springer-gabler.de/Pressemitteilung/3718/Nach-dem-Crash-ist-vor-dem-Crash.html

Springer Gabler ist eine Marke von Springer DE. Springer DE ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media.

Kontakt:
Karen Ehrhardt | Leitung PR
tel +49 (0)611 / 78 78 – 394 | fax +49 (0)611 / 78 78 – 451
karen.ehrhardt@springer.com | www.springer-gabler.de

Springer Gabler ist eine Marke von Springer DE. Springer DE ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media.

Kontakt:
Springer Gabler | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Karen Ehrhardt
Abraham-Lincoln-Straße 46
65189 Wiesbaden
karen.ehrhardt@springer.com
tel +49 (0)611 / 78 78 – 394
http://www.springer-gabler.de