Marcel Bechstedt:Geschäftsmodell und Marktpräsenz der GGH Holding

Die GGH Holding kombiniert generationenübergreifende Erfahrungen aus Bauträgergeschäft und Projektmanagement mit immobiliennahen Geschäftsbereichen. Hierzu zählen der Ankauf besicherter und unbesicherter notleidender Kredite sowie das Servicing. Wir tätigen NPL-Investitionen und übernehmen als Gläubigerin vornehmlich grundbuchbesicherter Forderungen sämtliche Maßnahmen des Workouts – von der Einwertung und Vermarktung von Verwertungsimmobilien bis zu den persönlichen Gesprächen mit den Schuldnern.

2005 erweiterten wir das seit 1992 florierende Bauträgergeschäft um den Kreditankauf und Servicing. Unser Geschäftsmodell basiert auf der Kombination der beiden Ressorts des Bauträgergeschäftes und des Handels und Servicings im Bereich notleidender Kredite (NPL).

Das klassische Servicing konzentriert auf die beste Strategie zur Rückführung der Verbindlichkeiten. Regelmäßig kommt bei immobilienbesicherten Forderungen nur die Zwangsvollstreckung als Verwertungsmöglichkeit in Betracht –

typischerweise, wenn der Schuldner nicht mitwirkt oder die Gläubiger nicht über entsprechende Kapazitäten zur Abwicklung und Verwertung verfügen. Unser Servicing fokussiert sich auf Verhandlungen mit den Schuldnern und den freihändigen Verkauf der Immobilien. Diese Konzentration auf die Entwicklung und den Verkauf der Immobilien, welche die notleidenden Forderungen besichern, garantiert unseren unternehmerischen Erfolg.

Als Bauträger haben wir bereits 1992 Immobilien aufgekauft, die als Sicherheit für Forderungen von Schuldnern notleidender Kredite dienten. Gläubiger waren Banken, die bereits die Zwangsvollstreckung eingeleitet hatten. Hier traten wir mit Schuldnern in Verhandlung und veräußerten die als Sicherheit dienenden Objekte nach Erlangung einer entsprechenden Vollmacht im freihändigen Verkauf.

2005 kamen erstmals auch unbesicherte Kreditforderungen hinzu; seitdem betreiben wir den Handel mit NPL-Forderungen und das Servicing. Seit 2009 kaufen wir auch Single Names (Einzelforderungen) an.

Der Erfolg des Servicings wird dabei maßgeblich durch die einzelfallgerechte Betreuung der Engagements erzielt: Ein sorgfältiger, verantwortungsbewusster Umgang mit Schuldnern und eine optimierte Entwicklung der als Sicherheit dienenden Immobilien.

Wir beziehen den Schuldner und dessen wirtschaftliche und sozialen Verhältnisse ein, um ihn wieder in die Gesellschaft einzugliedern. Gleichzeitig erzielen wir durch unser Know-how im Immobilienbereich wirtschaftlichen Erfolg.

Auf Basis langjähriger Erfahrungen und fundierter ökonomischer Expertisen ermöglicht der freihändige Verkauf die optimale Entwicklung und die Veräußerung der Objekte und damit hohe Renditen. Wir kombinieren immobilienspezifische Fachkenntnisse (Real Estate) und ein professionelles Asset Management für ein effizientes NPL-Servicing im Bereich immobilienbesicherter Forderungen. Auf diese Weise sind ein professionelles Auf- und Abarbeiten der Portfolios sowie zeitnahe Erlöse gesichert.

Dresden:
Gartenstadt-Gesellschaft
Hellerau AG
gegr. 1908
Markt 2
D-01109 Dresden

Niederlassung Leipzig:
Karl-Tauchnitz-Straße 2
D-04107 Leipzig

Tel. +49(0)341 – 22 52 510
(Geschäftszeit von 9 bis 18 Uhr)
Mail: info@ggh-ag.de

Schlagwörter: