Großer Preis des Mittelstands: hkc schafft den Sprung auf die zweite Stufe

Ingenieure und Architekten wollen beim Wirtschaftspreis hoch hinaus

Großer Preis des Mittelstands: hkc schafft den Sprung auf die zweite Stufe

Der geschäftsführende Gesellschafter der hkc GmbH Herr Marc Hackmann erhält die Urkunde für das Erreichen der Juryliste 2012 von Wolf-Helmut Sieg (Botschafter des Großen Preises des Mittelstandes).

Die Platzierung als Finalist beim Großen Preis des Mittelstandes 2011 war erst der Ansporn. In diesem Jahr will der Architektur- und Ingenieur-Dienstleister hkc GmbH gern ein Stück höher hinaus. Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg ist jetzt getan: Das Unternehmen mit Hauptsitz in Rostock hat die zweite Stufe im wichtigsten deutschen Wirtschaftswettbewerb erreicht. Das heißt: hkc ist aus der Menge der 3.589 Nominierten ausgewählt und auf die Juryliste gesetzt worden.

Ein großer Schritt im 18. Wettbewerb der Oskar-Patzelt-Stiftung: Nur noch 817 Firmen können jetzt auf den Einzug in das Finale hoffen. Bis Juli müssen die Juroren der zwölf Regionaljurys sowie die beiden Sonderjurys die Preisträger und Finalisten ermitteln. In der “heißen Phase” des Wettbewerbs geht der Blick der Juroren in die Tiefe. Man ermittelt und vergleicht die Anstrengungen der Unternehmen in fünf Kategorien: Wirtschaftliche Gesamtentwicklung, Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung und Innovation, Engagement in der Region sowie Service, Kundennähe und Marketing.

Die hkc GmbH hat durch ihre Teilnahme im vergangenen Jahr bereits Erfahrung mit dem Wettbewerbs-Procedere, fühlt sich aber durch das wiederholte Erreichen der zweiten Stufe geehrt und in ihrer Arbeit bestätigt. Die entsprechende Urkunde übergab der Botschafter des Großen Preises, Wolf-Helmut Sieg, an den Geschäftsführenden Gesellschafter der hkc GmbH, Marc Hackmann, im Rostocker Büro des Unternehmens. hkc ist bundesweit tätig und hat Büros in mittlerweile fünf Städten: neben Rostock sind die Architekten und Ingenieure in Hamburg, Bremen, Duisburg und Nürnberg tätig.

Als Full-Service-Dienstleister im Hoch- und Ingenieurbau, für Verkehrsinfrastruktur und technische Gebäudeausrüstung hat die hkc GmbH eine ganze Reihe Referenzprojekte, die die Kriterien des Mittelstandspreises spiegeln. Zudem ist hkc ein aktiver Ausbildungsbetrieb und bietet unter anderem die Möglichkeit zum Dualen Bauingenieurstudium. Auch im sozialen Bereich zeigt das Unternehmen großes Engagement: Dies reicht von der regionalen Sportförderung über die Rettung mecklenburgischer Dorfkirchen bis hin zu Schülerstipendien in Bolivien.

hkc bietet heute das komplette Leistungsangebot eines modernen Architektur- und Ingenieurbüros. Schwerpunktmäßig ist das Unternehmen in den Bereichen Hochbau, Ingenieurbau, Technische Gebäudeausrüstung, Kanalbau und Wasserwirtschaft tätig und übernimmt dabei zuverlässig die Gesamtplanung, Bauüberwachung und Projektsteuerung.

Kontakt:
hkc GmbH
Marc Hackmann
Brückenweg 5
18146 Rostock
rostock@hkc-gmbh.com
0381-203570
http://www.hkc-gmbh.com